• Tilda (w)

     

  • Licht der Welt erblickt: September 2020

  • Größe: ca. 55 cm

  • Kastriert: Nein

  • Verträglich mit Hunden: Ja

  • Verträglich mit Katzen: Keine Erfahrungswerte

Aufenthaltsort: 10967 Berlin

Manche Kämpfe kann man nicht gewinnen. Zu diesem Schluss mussten wir und Tildas tolle Familie in diesem Fall leider kommen.

Tildas Geschichte beginnt in Rumänien – kein optimaler Start ins sorgenfreie Hundeleben. Nach einiger Zeit im Shelter unserer Tierschützerin darf Tilda im Januar 2021 zu ihrer neuen Familie nach Deutschland reisen. Dort blüht sie in den sicheren vier Wänden schnell auf, doch draußen ist es ihr von Anfang an zu viel. Klar, in Berlin ist nunmal auch viel los und meist braucht es eben einige Zeit und angemessenes Training, um den Hund an sein neues Leben zu gewöhnen. Und tatsächlich scheint es einige Monate lang bergauf zu gehen! Tilda traut sich vor die Tür und in den Park, lernt langsam andere Menschen und Hunde kennen. Aber gleichzeitig ist es mitten in der Stadt einfach nicht möglich, Tilda langsam und mit genügend Abstand an alles Neue und Gruselige zu gewöhnen. So entwickelt Tilda nach und nach eigene Strategien sich alles für sie Schlimme vom Leib zu halten: Sie geht nach vorne. Dabei sind vor allem unbekannte Bewegungen und Geräusche von Kindern draußen ein großes Problem für Tilda.

Es ist nicht ganz leicht ihr Herz zu erobern. Wenn man den Weg in Tildas Herz jedoch einmal mit viel Liebe geschafft hat, gibt sie mindestens genauso viel Liebe zurück. Sie genießt es vor allem zu kuscheln und um ihr Selbstbewusstsein aufzubauen hat sie auch schon einiges lernen dürfen: Tilda kann neben den gängigen Grundsignalen wie „Sitz“, „Platz“, „Bleib“, „Stopp“ und „Bei Fuß“ auch noch ihre Pfote geben, Männchen machen, sich drehen, zwischen den Beinen einparken, apportieren und – jetzt kommt das Beste – „tot“ umfallen. Darüber hinaus liebt sie Futtersuchspiele und lernt gerade Gegenstände zu suchen. Außerdem kann sie in ihrer jetzigen Familie absolut problemlos mehrere Stunden allein bleiben.

Draußen ist Tilda mit anderen Hunden sehr verträglich, liebt es zu toben und zu rennen. Wanderungen findet Tilda super und da muss dann jeder Hügel und jeder Berg mitgenommen werden! Weil ein anderer Hund ihr einiges an Sicherheit vermitteln kann, wäre es für Tilda bestimmt auch von Vorteil, zu einem souveränen Ersthund vermittelt zu werden. Allerdings neigt Tilda dazu, ihre Ressourcen vor unbekannten Menschen und Hunden zu verteidigen. Wenn sie einem Menschen allerdings vertraut und lernt, dass auch der andere Hund ihr nichts wegnimmt, ist Tilda entspannt mit ihren Ressourcen.

Alles in allem ist Tilda auf jeden Fall ein ängstlicher Hund und das wird natürlich auch in ihrem neuen Zuhause durchkommen. Aber nur, weil Tilda es in Berlin nicht schafft heißt es nicht, dass sie es nirgendwo schaffen kann, eine souveräne Hündin zu werden. In ruhigeren Gegenden zeigt Tilda sich schon jetzt viel entspannter und geht an der Leine nicht nach vorne.

Tilda sucht also geduldige, liebe- und verständnisvolle Menschen ohne Kinder, aber gerne mit souveränem Ersthund in ruhiger Gegend, die Lust haben, angemessen mit ihr zu trainieren. Dafür gibt Tilda dann mit Sicherheit auch sehr viel zurück.
Wenn ihr glaubt, diese Menschen für Tilda zu sein schickt uns gerne eine Nachricht. Wir freuen uns auf euch!

Nochmal alle Infos auf einen Blick:

➡ Tilda wurde ca, Mitte September 2020 geboren und kam im Januar 2021 nach Deutschland. Sie hat einen EU-Heimtierausweis, ist gechipt, geimpft, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und gegen Zecken und Flöhe behandelt. Bei ernsthaftem Interesse schreibt uns gerne eine Nachricht. Tilda wird nach positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag vermittelt.