0
bisher von uns finanzierte Kastrationen

Kastrationen sind das A&O im Auslandstierschutz.

 

Wenn wir möchten, dass sich in Rumänien etwas ändert, dann geht dies nur durch nachhaltigen Tierschutz. Besitzer- und Streunerhunde müssen kastriert werden, damit sie sich nicht weiter vermehren können.

Wenn man bedenkt, dass eine unkastrierte Hündin 4-12 Welpen zur Welt bringen kann und davon die Hälfte weiblich sind, diese wiederum nicht kastriert werden und abermals 4-12 Welpen zur Welt bringen und so weiter… dann kann man sich ausmalen, wie die Population der Straßenhunde immer weiter anwächst. Das Elend entsteht durch die Überbevölkerung, es gibt zu viele Hunde. Sie finden nicht genug Futter, werden von Anwohnern vertrieben oder schlecht behandelt, von Hundefängern eingefangen und getötet, von Autos überfahren oder stecken sich mit schlimmen Krankheiten an.

Durch Kastrationskampagnen vor Ort hat die Bevölkerung die Möglichkeit, ihre eigenen Tiere gratis kastrieren zu lassen und wird noch dazu aufgeklärt, warum es wichtig ist, die Tiere kastrieren zu lassen.

Wir beteiligen uns regelmäßig finanziell an Kastrationskampagnen oder organisieren sie selbst.

Bisher haben wir zwei Kastrationsaktionen in Brasov selbst organisiert, im Juni 2018 (nur Hunde) und im Oktober 2018 (Hunde und Katzen).

Eine Kastration bei unseren Aktionen kostet 25€ (Hund) bzw. 15€ (Katze). Über einmalige Spenden freuen wir uns sehr, auch eine Kastrationspatenschaft (monatliche Spende) ist möglich.

Aktuelle Kastrationskampagne (Start 02/2019)

Im Februar 2019 haben wir mit einer andauernden Kastrationskampagne begonnen. Jeden Montag und Dienstag können bei unserem Tierarzt in der Nähe von Brasov Katzen und Hunde auf unsere Kosten kastriert werden. Bilder hierzu folgen bald!

Kastrationen Februar 2019: 55 (39 Katzen/16 Hunde)

Kastrationen März 2019: 50 (34 Katzen/16 Hunde)

Kastrationen April 2019: 59 (39 Katzen/20 Hunde)

Straßenhunde in Rumänien

Kastrationskampagne Februar 2018